Yoga-Lou_Symbole

Mein Ziel

Gerade in der Kindheit, einer Zeit der intensiven Prägung, kann Yoga dem Kind die Möglichkeit bieten, durch Übung und Erfahrung die eigene Persönlichkeit genauer kennen zu lernen. Hierdurch kann der Heranwachsende eine positive Ausrichtung seiner Persönlichkeit erfahren und dauerhafte Veränderung erreichen. Durch Yoga kann Ruhe und Achtsamkeit erlernt werden. Durch diese Eigenschaften wird es einem Kind leichter fallen, sich andere Fähigkeiten anzueignen und soziale Kompetenzen zu stärken. Kinder sind sehr beweglich und flexibel, daher ist es wichtig an der Ausdauer und der Kraft zu arbeiten. Dies soll über eine angemessene Praxis aufgebaut werden. Wichtig ist, das bewusste Wahrnehmen des Zusammenspiels von Körper- und Atemaktivität, eine große Selbsterfahrung, die Gesundheit und Respekt für die eigenen Grenzen und Möglichkeiten. Das alles geschieht im Tun, in den aktiven Übungen. Ein weiterer Vorteil dieser Praxis ist es, dass alle Sinne angeregt werden. Ziel der Asanas ist es, das Gefühl von einem stabilen Gleichgewicht und dem Loslassen von Verspannungen zu bekommen. Es sollen Koordination, Geschicklichkeit und die Bewegungsmöglichkeiten erweitert werden. Durch das Erlernte wird Vertrauen zum eigenen Körper aufgebaut. Das Kind erlangt dadurch Vertrauen in seine eigene Kraft. Zudem wird Selbstbewusstsein aufgebaut – das Kind ist sich seiner selbst bewusst. Der Sinn der Achtsamkeit soll gestärkt werden – Achtsamkeit in Form von Wertschätzung gegenüber allen Dingen. Und aufgrund der Gruppendynamik wird das soziale Miteinander gefördert


Der praktizierende Yoga-Weg

Der Fokus liegt auf der Vorbereitung des Körpers, dieser soll durch ruhiges, aber dynamisches und spielerisches Üben auf die Asanas (Haltungen) vorbereitet werden. Sehr zentral ist hierbei die Integration des Atmens. Der Fokus liegt nicht auf den Zielen, wie z.B.: die Erreichung einer bestimmten Asana, sondern vielmehr auf der Kenntnisnahme der Schritte, die notwendig sind, das Ziel zu erreichen. Diese Art und Weise soll ermutigen, gegenüber den vielen anderen Anforderungen im Leben, einen langen Atem zu entwickeln.

TERMINE UND INFOS

Mir liegt es am Herzen die Kinder dort abzuholen, wo deren Möglichkeiten, Voraussetzungen und Entwicklung derzeit stehen. Mein Yogaunterricht richtet sich ausschließlich an Kinder im Grundschulalter.

Den Preis für einen Kurs oder eine Probestunde erhalten Sie auf Anfrage. Gerne kann Ihr Kind jederzeit zu einer Probestunde kommen.

 

Montag von 16:30-17:30 Uhr

Mittwoch um 16:00-17:00 Uhr

Die Kurse finden im  Café de Bambini in der Marktstr. 7 (Münchner Freiheit) statt.

Ich freue mich darauf Ihr Kind liebevoll und wertschätzend auf dem Yogaweg begleiten zu dürfen.


 
WIE IST EINE YOGASTUNDE AUFGEBAUT?

Eine Yogastunde für Kinder dauert 60 Minuten. In dieser Zeit werden verschiedene Haltungen (Gleichgewichtshaltungen, Krafthaltungen, etc.) geübt. Diese Übungen sind spielerisch aufgebaut und meistens verbirgt sich dahinter eine Geschichte. Es werden Atem- und Entspannungsübungen praktiziert. Meditations- und Achtsamkeitsübungen sind ebenfalls mit inbegriffen.

 
IST YOGA FÜR JEDES KIND GEEIGNET?

Yoga kann von jedem Kind praktiziert werden, welches Yoga üben möchte. Die Übungen (Asana) bauen aufeinander auf und können im Schwierigkeitsgrad variabel an die jeweiligen Möglichkeiten angepasst werden.
Am Besten findet Ihr Kind das bei einer Schnupperstunde heraus.

 
VORBEREITUNG AUF EINE YOGASTUNDE?

Bequeme Kleidung, z.B. Leggins und Shirt

Etwa 2 Stunden vor der Stunde sollte das Kind keine große Mahlzeit zu sich nehmen, gegen eine Kleinigkeit spricht nichts

Matten oder sonstige Übungsgegenstände sind vorhanden

 
WAS IST DER UNTERSCHEID ZWISCHEN YOGA FÜR KINDER UND YOGA FÜR ERWACHSENE?

Die Basis der beiden Ausführungen ist dieselbe. Es ändert sich die Herangehensweise, es wird fantasievoll und spielerisch geübt. Das Hatha-Yoga aus Indien richtet sich an die kindliche Wahrnehmung: die Art des Praktizierens hat sich sehr an der Wahrnehmung der Natur, der Pflanzen und der Tiere orientiert wie z.B.: der Baum, das Krokodil, der Hund, der Löwe, …

In einer Yogastunde für Kinder werden die gleichen Werte vermittelt wie in einer anderen Yoga-Stunde, nur auf eine andere Art und Weise.

„Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will.“

Francois Rabelais

uk assignment writing service